Vita

Layout_bookcard_back1-723 Kopie

Erfahren und doch junggeblieben, ein Medienpionier am Puls der Zeit. Das ist der vielseitige Moderator und preisgekrönte Entertainer WALTER FREIWALD. Egal, ob als Sidekick auf dem YouTube-Satireformat “WorldWideWohnzimmer”, als Hitnase im Radio, als Teleshopping-Ikone oder als preisgekrönte Stimme von “Der Preis ist heiß”. WALTER FREIWALDs Stimme erklingt über zahlreiche Generationen hinweg aus jedem nur denkbaren Medium und ist heute populärer denn je. Grund genug, sich mehr mit dem Mann zu beschäftigen, ohne den die deutsche Medienlandschaft heute vielleicht anders aussehen würde.

Der ursprünglich gelernte Kaufmann stieg Ende der 1970er quer in die Medienlandschaft ein, zunächst bei der Plattenfirma EMI. Sein Talent, Menschen mit seiner unverwechselbaren Stimme zu überzeugen, brachte ihn auf direktem Weg zu zahlreichen Radiosendern, bei denen er sich als Redakteur und Moderator schnell einen Namen erarbeitete. So gehörte er zu den Radiopionieren, die bei Radio Tele Luxemburg (später RTL) unter Frank Elstner das Medium “Radio” zu seinem damaligen Stellenwert verhalfen. Als Mitbegründer und schöpferischer Motor des Senders Radio GONG in München, förderte er u.a. Talente wie Anke Engelke und Kai Böcking zutage und blickt auf 2500 Sendungen als Musikchef und Moderator zurück.

Kurz vor der Wende erfolgte der logische Schritt vor die Fernsehkameras. Vom “großen Hallo” über “Meine Damen und Herren, das Rad” bis hin zur berühmten Alliteration “ein NIGELNAGELNEUES Auto” prägte WALTER FREIWALD nachhaltig als Co-Host von “Der Preis ist heißt” die Gameshow-Landschaft und erlangte Anfang der 1990er große Popularität.

Parallel moderierte er auf RTL Plus den “Showladen”, eines der ersten Teleshopping-Formate im deutschen Fernsehen. Über weitere Moderationstätigkeiten bei “QVC”, sowie als Chefmoderator und Direktor des “RTL Shop” erreichte er schnell Kultstatus und gilt bis heute als DAS Gesicht des deutschen Teleshoppings.

Seine lockere Art, sein Humor und auch die sympathische Haltung, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen, verhalf WALTER FREIWALD zu einer Punktlandung in der Medienlandschaft, was ihn zu einem gern-gesehenen Gast in Late-Night-Formaten macht. Egal, ob bei Stefan Raabs “TV Total”, “Circus Halli Galli”, “Neo Magazin Royal” oder “Luke, die Woche und ich” – über Jahrzehnte hinweg ist WALTER FREIWALD ein Dauergast, der über die vielen TV-Generationen hinweg stets aktuell und gefragt bleibt. So ist er bereits bei den immer populärer und wichtiger werdenden YouTube-Formaten ein bekanntes Gesicht: im Online-Satireformat “WorldWideWohnzimmer” fungiert er mittlerweile als Sidekick und spricht damit auch die nachkommende Generation an, die das klassische Fernsehen vielleicht gar nicht mehr auf dem Schirm haben.

Walter Freiwald ist gefragt wie nie. Bereits zweimal gewann er als leidenschaftlicher Hobbykoch das “Perfekte Promi – Dinner”. Während seiner erfolgreichen Teilnahme am Trashformat “Dschungelcamp” (“Ich bin ein Star – holt mich hier raus” 2015/RTL) dominierte er weit vor allen anderen Teilnehmern in der Berichterstattung und den sozialen Medien, was seine Entertainment-Qualitäten einmal mehr unter Beweis stellte. Auf Sachsens beliebtesten Radiosender “RADIO PSR” wirkte er bei Spots und den Comedyformaten von Steffen Lukas mit. Engagements für zahlreiche Werbespots namhafter Marken sind ein vollwertiges Indiz für seinen bis heute hohen Bekanntheitsgrad und unterstreichen die Originalität des Medienurgesteins WALTER FREIWALD einmal mehr.

Seine einzigartige Lebensgeschichte brachte Walter Freiwald in seiner Autobiographie “Frei Schnauze und mit einem Augenzwinkern” zu Papier.

Stand: Mai 2019